Startseite > Internet, Musik > simfy.de – Gut gemeint oder gut gemacht?

simfy.de – Gut gemeint oder gut gemacht?

Wer in den letzten Wochen seinen Fernseher angeschaltet hat, ist Kurz oder Lang auf eine Werbung für den Musikstreaming-Dienst Simfy gestoßen. Dieser bietet mittlerweile laut eigener Aussage über 6 Millionen Songs im Archiv an.

Um simfy.de ohne Einschränkung nutzen zu können, muss man einen kostenlosen Account erstellen. Nachdem man dies getan hat, kann man Playlists erstellen, sein Profil ausfüllen und Einstellungen vornehmen.

Simfy verbindet sich auf Wunsch mit einem Facebookaccount, so dass man seine Freunde einladen und diesen Playlists und Künster empfehlen kann. Über die so genannte Stöber-Funktion findet man sortiert nach Tags und Genres schnell neue Künstler, die dem eigenen Musikgeschmack entsprechen.

Wer auch unterwegs auf Simfy zugreifen möchte, kann dies durch die bereitgestellten iPhone-, Android- und Symbianapplikationen tun. Voraussetzung für die Nutzung ist allerdings der Erwerb des Premiumstatus für 9,99€ pro Monat.

Mich persönlich hat Simfy überzeugt. Ich kann kostenlos am PC Musik hören, Playlists zusammenstellen und durch die Stöber-Funktion neue Künstler entdecken. Was will man mehr?

Wie hört ihr eure Musik? Benutzt ihr auch Streamingdienste wie simfy.de, ladet ihr die Lieder runter, oder hört ihr doch lieber über die gute alte CD?

Advertisements
Kategorien:Internet, Musik Schlagwörter: ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: